MÜHLMANN – handmade in the alps

Das Modelabel von Bernd Mühlmann überzeugt durch Liebe zum Detail und hochwertigste Materialien: MÜHLMANN steht für ausgezeichnete Qualität! Der Großteil der Kleidungsstücke wird in der eigenen Werkstätte im Osttiroler Villgratental hergestellt. Ein kleiner Teil, etwa 5% der gesamten Produktion, wird in einem Sozialbetrieb in Bosnien produziert. Jedes einzelne MÜHLMANN-Teil stammt aus einer Kleinserie und ist unter sozialökonomischen Gesichtspunkten entstanden.

Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit MÜHLMANN und trage meine wunderschönen Walkjacken mit großer Begeisterung.

Es gibt übrigens einen hervorragenden Artikel über MÜHLMANN aus „DIE ZEIT“ – den ich euch nicht vorenthalten möchte. Nach dem Lesen hatte ich noch mehr Freude und Wertschätzung für die Produkte aus den Bergen …

http://www.zeit.de/2015/23/bernd-muehlmann-portraet-modeschoepfer

 

lillimendelssohn_Berlin

lillimendelssohn_BERLIN ist ein Label für individuelle Strickmode.

Die Designerin Lilli Mendelssohn kennt und schätzt gute Garne.
Sie entwirft daraus zeitlose, ausdrucksstarke und alltagstaugliche Kleidungsstücke für Frauen jeden Alters.

Den Stil von lillimendelssohn_BERLIN macht vor allem der klare, ungewöhnliche Umgang mit Farben aus. Jede Kollektion erzählt eine einzigartige Farbgeschichte. Die überraschenden Farbzusammenstellungen berühren durch ihre Präsenz – dezent, aber immer kraftvoll.

Die exklusive, aufwendige Handstricklinie wird zum Teil in Ihrem Ladenatelier und Teils von Frauen in Heimarbeit gestrickt.

Die Feinstrick-Kleinserien werden von einem ausgesuchten Betrieb in Thüringen auf Industriemaschinen gefertigt. Lilli Mendelssohn ist regelmäßig dort und freut Sich jedes Mal darauf, die präzise und sorgfältige Arbeit zu begleiten.

 

ROB-ERT

ROB-ERT / Berlin
Die Macherin des Labels, Julia Laskowski, studierte an der UDK Berlin, in der Klasse Vivienne Westwood. Schon seit ihrer ersten Kollektion als „ROB-ERT“ ist Julia Laskowski fasziniert von der Idee mit möglichst einfachen, aber um so trickreicheren Schnitten, Kleidungsstücke zu machen.
„ROB-ERT“ greift immer wieder auf minimale Formen zurück, wie simple Rechtecke, rafft diese, schneidet sie ein, verdreht sie, bis detailreiche, zwischen Strenge und Leichtigkeit osszilierende Teile entstehen. Sie haben das Zeug zum „Lieblingsstück“ und selten ist deren Lebensdauer nur eine Saison.

 

 

MODUS VIVENDI
MODE.LIEB.HABEREI

Seit 25 Jahren steht modus vivendi für Mode, die frei macht und bewegt. Die Lust macht auf einen eigenen Stil und Mut, zu sich zu stehen. Unangestrengt und alltagsnah. Großes Augenmerk legen die Modemacherinnen auf die Auswahl und Kombination der Materialien – beste Baumwolle, feinste Seiden und reine Merinowolle geben der Kollektion ihre einzigartige Prägung.

 

peta becker projekt

Zeitgenössische afrikanische Häkelkunst

Im Projekt von Peta Becker häkeln bis zu 32 Frauen, die aus vielen Teilen Südafrikas und angrenzenden Ländern stammen. Die Häklerinnen arbeiten von zu Hause, einmal in der Woche treffen sie sich, um die Stücke zu begutachten und zu besprechen. „A large and noisy gathering“, so Peta augenzwinkernd. Peta hat sich für Häkeln entschieden, weil es minimale Ressourcen braucht und überall machbar ist. Für die „craftswomen“ ist das Projekt eine wichtige Quelle regelmäßigen Einkommens. Und sie sind zu Recht stolz auf ihr Können, die hohe Qualität und Kunstfertigkeit ihrer Arbeit, die zunehmend den Weg in internationale Galerien und Geschäfte findet.

Peta Becker und ihre Häkeltiere liegen mir besonders am Herzen – der Wolf hat sogar für mein Logo Modell gestanden. Die Tiere sind außergewöhnlich schön und charmant, sie strahlen Wärme und Freude aus und haben – jedes für sich – einen eigenen Charakter. Come and see!

Druckerei gugler*

Meine Drucksorten lasse ich bei der Druckerei gugler* im Cradle to Cradle Verfahren drucken.

Nach intensiver Forschungsarbeit ist es dem österreichischen Kommunikationshaus gugler* 2011 gelungen, Druckprodukte so zu produzieren, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus vollständig in den biologischen Kreislauf zurückfließen können: Der weltweit erste und einzige Cradle to Cradle Certified™ Druckstandard war geschaffen.

Neben den ökologischen Drucksachen, die ich großartig finde, ist mir vom Besuch in der Druckerei das BIO-Gemüsefeld für die MitarbeiterInnen und das leckere Essen in der Firmenküche lebhaft in Erinnerung.