peta becker projekt

Zeitgenössische afrikanische Häkelkunst

Im Projekt von Peta Becker häkeln bis zu 32 Frauen, die aus vielen Teilen Südafrikas und angrenzenden Ländern stammen. Die Häklerinnen arbeiten von zu Hause, einmal in der Woche treffen sie sich, um die Stücke zu begutachten und zu besprechen. „A large and noisy gathering“, so Peta augenzwinkernd. Peta hat sich für Häkeln entschieden, weil es minimale Ressourcen braucht und überall machbar ist. Für die „craftswomen“ ist das Projekt eine wichtige Quelle regelmäßigen Einkommens. Und sie sind zu Recht stolz auf ihr Können, die hohe Qualität und Kunstfertigkeit ihrer Arbeit, die zunehmend den Weg in internationale Galerien und Geschäfte findet.

Peta Becker und ihre Häkeltiere liegen mir besonders am Herzen – der Wolf hat sogar für mein Logo Modell gestanden. Die Tiere sind außergewöhnlich schön und charmant, sie strahlen Wärme und Freude aus und haben – jedes für sich – einen eigenen Charakter. Come and see!